[INTERN]

Posted by | Allgemein | 4 Comments

Tobias Meier hat heute seine Segelflugprüfung erfolgreich bestanden.
Wir gratulieren ihm herzlich und wünschen ihm viel Spass bei seinen weiteren Segelflügen.

Lagerbericht San Vittore 2018 vom 14. bis 21. April 2018

Posted by | Allgemein | 3 Comments

Teilnehmer:

Steinmann Peter (Reuti), Lagerleiter, LS 6, HB-3175
Bitzi Manuel (Web), Lagerneuling, LS 6, HB-3146
Brunner Hans (Tram), Altaktiver, Flugdienstleiter, Wirtschaftsfachmann

Was haben wir doch für ein Glück mit der zweiten Woche! Die erste Woche in San Vittore war komplett verregnet und kaum fliegbar. Aber mit uns kommt die Sonne ins Tessin!

Samstag, 14. März 2018

Auf die Knie!

Auf geht es nach San Vittore! Web und ich fahren gegen halb sieben los, nachdem wir die Flieger schon am letzten Sonntag verladen haben. Im Gotthardgebiet hat es viel Schnee, aber nur wenig Verkehr und wir genehmigen uns einen Café in Airolo. Wir sind gegen halb neun in San Vittore, wo schon fleissig montiert wird. Mit Fabian Schurtenberger und Andy Hoffmann treffe ich zwei alte Segelflugkollegen. Wir helfen uns vom ersten bis zum letzten Tag beim Montieren und Stossen. Tram stösst zu uns und so bringen wir unsere beiden LS6 auch in Position.
Web macht seinen Einführungsflug als Passagier in der Schleppmaschine und schon am ersten Tag fliegen wir anschliessend die Leventina hoch und runter.

Traditionsgemäss speisen wir am ersten Abend im Stazione und legen uns dann erwartungsfroh ins Bett für die kommende Woche. Den Morgen werde ich immer auf den Knien beginnen, denn mein Lavabo-Spiegel ist für Liliputaner.

Sonntag, 15. März 2018

Gemäss Prognose ist heute kein Flugwetter, aber es keimt Hoffnung auf für Montag. Wir machen einen Ausflug ins Swiss-Miniatur. Beim Eintritt muss ich einen kleinen Tiefpunkt überwinden, als mich der Mann an der Kasse fragt: «Sind sie schon Rentner?»
Tja, ich lasse mich nicht irritieren und präge mir die Schweiz von oben ein. Wir photographieren ein paar Wendepunkte und stellen sie in die Whatsapp-Gruppe. Danach wandern Web und ich dem Hang entlang nach Morcote.

Dessert in Morcote.

Tram holt uns ab im Ristorante Grotto des Parco und abends speisen wir im Ristorante Veranda in Cama.

Montag, 16. März 2018

Ein geschenkter Tag! Das Wetter besser als erwartet. Wir können richtig fliegen! Web erkundet das Tessin und auch ich fliege eine erweiterte Tessin-Runde zwischen Santa-Maria-Maggiore und San-Bernardino. So sind wir nun richtig eingeflogen und gerüstet für den morgigen Tag!

Dienstag, 17. März 2017

Wisi wie immer in der Poleposition. (Web)

What a day! Das dachten aber auch alle anderen Piloten. Obwohl wir schon um 08.35 mit dem Montieren beginnen, reicht es nur noch für einen Platz im hinteren Drittel für Web und Ende des hinteren Drittels für mich. Briefing um 10 Uhr: Leider fällt einer der vier Schlepppiloten krankheitshalber aus! So komme ich erst um 13.35 in die Luft.

Aber dann nutzen wir die tollen Verhältnisse. Web macht zuerst einen Ausflug nach Ambri bevor er mir ins Veltin folgt. Wir fliegen flott durchs Tal bis wir Bormio ins Sicht haben und dann ebenso flott wieder zurück.

Auf dem Heimweg (Web)

Die Rückkehr ist dank der hohen Basis kein Problem und dann geht es ab nach Westen in die Gegend von Domodossola. 25km vor dem Aostatal muss ich um 17.15h wenden.

Auch Web wendet um diese Zeit bei Masera und etwas gemächlicher fliegen wir zurück nach San Vittore. Trotzdem gibt es einen schönen Schnitt von 85km/h. Wir könnten noch lange fliegen, aber um 18.30h lassen wir es dann gut sein.

Zum Essen geht es ins Ristorante Centrale in Lumino und es gelingt gerade noch vor der Winterthurer-Gruppe zu bestellen. Scaloppina a Scelta und Risotto sind genauso super wieder das Wetter.

Mittwoch, 18. März 2017

Auf unseren Chauffeur Tram.

Das Wetter ist auch heute wieder wunderbar. Es ist auch wunderbar zum Wandern und so schalte ich einen Ruhetag ein. Mit meiner Frau Vroni und ihrer Freundin Carmen machen wir die Burgenwanderung in Bellinzona.
Web bringen wir am Morgen rechtzeitig in die gewünschte Startposition. Um 09.15 Uhr, also 3/4h vor dem Briefing stehen die ersten 20 Einsitzer schon fixfertig montiert in den zwei Startreihen. Web fliegt dann 300km im Sternflug nach Airolo, dann Richtung Dufourspitze und wieder retour zum San Bernardino.
Abends essen wir gemeinsam mit Vroni und Carmen hoch über Locarno im Grotto Romitaggio in Agarone. Tram chauffiert uns routiniert und gekonnt durch die engen Strassen.

Donnerstag, 19. März 2017

Dufour-Spitze (Reuti)

Auch heute geniessen wir wieder tolles Wetter! Wetterfrosch Felix ist auch recht optimistisch, aber der Start ist dann nicht so einfach. Web muss wie viele andere auch einen Absaufer hinnehmen und ich kann mich mit Glück in Flugplatznähe mit Hangsegeln retten. Aber dann gibt es für uns wieder zwei hübsche Flüge zwischen Airolo, Domodossola und San Bernardino.
Vielen Dank an Tram, er hat für uns die Flugdienstleitung übernommen und abends erneut ein tolles Restaurant ausgesucht:
Ristorante Cairo in Rovererdo mit Entercot pioda, Fil. Struzzo piodaund Scaloppina funghi.

Freitag, 20. März 2017

Mont Blanc. (Web)

Noch besseres Wetter als gestern! Web schwingt sich um zehn nach zwölf in die Luft und entschwindet Richtung Domodossola. Ich folge eine halbe Stunde später und kann ich nicht mehr einholen. Web kennt gar nichts und fliegt nach kurzem Kartenstudim ins Aostatal bis nach Courmayeur. Dort macht er eine Photosession am Fuss des Mont Blanc. Auf seinem Rückweg treffen wir uns bei Aosta und geniessen die tollen Schläuche. Als Neulinge machen wir uns rechtzeitig um halb vier wieder auf den Rückweg.

Das Matterhorn von hinten. (Reuti)

Es wird eine genussvolle Rückkehr mit den schon fast obligaten Abstechern nach Airolo und zum San Bernardino. Erst um 19 Uhr entschliesse ich mich über Lugano nun doch den Heimflug nach San Vittore unter die Flügel zu nehmen.
Ich wollte auch mal als Letzter landen!

Bei einbrechender Dunkelheit geniessen wir ein letztes Bier auf dem Flugplatz mit unseren «Parkplatz-Kollegen» Fabian und Andy.

Abends essen wir zusammen mit der Bielern im Grotto Zentralli in Roveredo. Nach einmal gehen wir unsere Flüge durch und begiessen dass Lager mit einem guten Roten.

Das letzte Bier mit unseren Standplatzkollegen. Web, Fabian, Daniel, Reuti und Tram.

 Samstag, 21. April 2017

Alles geht einmal zu Ende. Sehnsüchtig werden wir in Kägiswil erwartet. Die beiden LS6 werden kurz gewaschen und dann den wartenden Piloten übergeben. Glücklich und zufrieden machen Tram, Web und ich uns nach einem Handschlag auf den Heimweg.

PS: Am Sonntag ist schon wieder so ein Hammertag! Aber man soll ja nichts übertreiben.

 

Statistik

Noch etwas Statistik am Schluss. Wir sind nur am Sonntag und bei der Heimreise am Samstag nicht geflogen und ich habe am Mittwoch einen Ruhetag eingeschaltet. Alte Männern tut das einfach gut.

Wer Flugzeug Zeit Km
Web HB-3146 31:21 1883
Reuti HB-3175 29:21 1729
Total   60:42 3612

 

Im Aostatal. (Reuti)

 

 

 

 

 

6000m über dem Melchtal

Posted by | Allgemein | 2 Comments

Schon seit Längerem habe ich mir immer wieder ausgemalt, wie es wohl sein könnte, im oder mit dem Föhn zu fliegen. Ist der Flug anfangs wirklich so turbulent wie alle immer berichten, um dann von einem Moment auf den Nächsten, in einen seelenruhigen Steigflug überzugehen, der einem tausende Meter hochträgt. Am heutigen Flugtag hatte ich endlich einmal die Gelegenheit, diese doch für mich eher unbekannte Fluglage, einmal Live mit einem erfahrenen Piloten zu erleben. Guido und ich planten gemeinsam einen Föhnflug im Duo Discus zu unternehmen. Read More

Föhnflug im A9

Posted by | Allgemein, Flugleistungen | One Comment

Montag Nachmittag im Büro, nicht gerade viel zu tun. Mal die Wettervorhersagen von den nächsten Tagen ansehen schadet nie. Am Mittwoch ist immer noch Föhn, ja dann schreib ich doch mal Zoom ob er Lust hat mit mir Föhnfliegen.

Promt geht es keine 10 Minuten kommt die Antwort: Why not! Super Sascha hat sich auch schon als Schlepppilot eingetragen. Read More

Milan’s Föhnflugkarte

Posted by | Flugleistungen | 2 Comments

Ich finde es überaus interessant im Föhn zu fliegen und sich zu jedem Zeitpunkt Gedanken zu machen, warum es hier hoch- und dort runter geht.
Und wenn man es herausgefunden hat, ist es mit Sicherheit beim nächsten Flug wieder leicht anders.
Um das Windsystem besser zu verstehen, zeichne ich mir während und nach dem Flug im Kopf eine Karte. Und heute nicht im Kopf sondern auf einer Karte.
Read More

Und immer wieder ruft der Föhn

Posted by | Allgemein | 2 Comments

Eigentlich wollte ich gar nicht fliegen gehen. Der starke Föhn war erst auf 14 Uhr angesagt und wird eh nicht bis ins Obwaldnerland blasen. Ausschlafen war angesagt. Um 10.45 zieht es mich doch noch zum Flugplatz. Der Duo wird nicht benötigt und es ist ok, wenn ich ihn fliege. Dani Baumli startet gerade in der LS-4 und Peter Steinmann ist in der LS-6 startklar. Dennis muss noch das Problem mit der Fahrwerkswarnung seiner LS-6 beheben. Ich gehe nach Hause meine Fliegerutensilien holen. Es gibt nichts zu hetzen, ich plane meinen Start nach der Mittagspause. Als ich zurück komme, meint Dennis, er habe sein Problem nicht lösen können und schlägt vor, dass wir den Duo zusammen fliegen. Read More

Open Glider Network Refresher

Posted by | Allgemein, News | No Comments

Seit Herbst thront eine neue Antenne auf unserem Baulokal. Es handelt sich dabei um einen Empfänger des OpenGliderNetworks (kurz OGN). Dies sind privat aufgestellte und unterhaltene Empfänger, welche die Flarm-Signale (u.ä. Signale) der Flugzeuge empfangen und an den zentralen OGN-Server weiterleiten. Schweizweit gibt es schon mehr als 50 dieser Empfänger. Die OGN-Server konsolidieren anschliessend diese Daten von den verschiedenen Empfängern und stellen diese Dritten frei zur Verfügung. Weitere Informationen dazu findet ihr auf http://wiki.glidernet.org.

Read More

Maturaarbeit – Visualisierung der Luftströmung beim Segelfliegen

Posted by | News | 3 Comments

Hallo zusammen

Ich hoffe Ihr seid alle gut ins neue Jahr gestartet!

Meine Maturarbeit konnte Ende des letzten Jahres erfolgreich abschliessen. In diesem kurzen Beitrag möchte ich euch die Dokumentation der Arbeit, sowie die erstellte Broschüre mit den Ergebnissen zugänglich machen. In der Broschüre sind die wichtigsten Ergebnisse zusammengefasst. Detailliertere Infos findet Ihr in der Doku.

Broschüre:

2017-Keiser Jan-Visualisierung der Luftströmung beim Segelfliegen-P

Dokumentation:

2017-Keiser Jan-Visualisierung der Luftströmung beim Segelfliegen-D

Anlässlich der Präsentation der Maturaarbeit vom letzten Dezember, habe ich ein Strömungsvideo erstellt. Vier unterschiedliche Kameraperspektiven, zwei Kameras im Aussenbereich (Rumpf bzw. Flügel) und zwei Kameras innerhalb des Cockpits, veranschaulichen das Prinzip des Seitenfadens und wie sich die Strömung bei erhöhtem Anstellwinkel auf dem Flügelprofil verändert. Ich möchte mich hier an dieser Stelle nochmals bei Zoom (Guido) und Schürf (Dani Wirz) für die Unterstützung bei der Realisierung des Videos bedanken!

Es hat mich sehr gefreut, dass ich bei vielen Piloten das Interesse für meine Maturaarbeit wecken und meine Arbeit im Bereich des Segelfliegens durchführen konnte. Ich danke allen SGOW-Piloten, speziell den Testpiloten, für die Unterstützung und das Interesse.

Bei Fragen stehe ich selbstverständlich immer zur Verfügung.

Fade (Jan)

Segelflugkonferenz 2017 in Biel am 18. November

Posted by | Events, News | No Comments

Hallo zusammen

Anbei der Flyer. Interessierte bitte im Kalender eintragen um eine gemeinsame Fahrt zu organisieren.

Wir konnten sehr interessante Vortragsredner für die Konferenz organisieren, so etwa André Borschberg von Solarimpulse und den südafrikanischen Konstrukteur Uys Jonker, der uns persönlich von seinen neusten Segelflugzeugentwürfen und über sein Unternehmen berichten wird. Im Bereich Ausstellung werden unter anderem der brandneue Ventus 3 von Schempp-Hirth sowie der JS3 Raptor von Jonker Sailplanes als Highlights zu bewundern sein. Weitere Informationen findet Ihr auf https://sfk-cvv2017.ch, wo man sich auch gleich online anmelden kann.

ZLK 2017 – 15.10.2017

Posted by | Allgemein, Events | 3 Comments

Die diesjährige Ziellandekonkurrenz der SGOW fand unter erschwerten Bedingungen statt. Stahlblauer Himmel, absolut ruhige Luft, weder Gegen-, Seiten- noch Rückenwind und die strahlende Sonne bei der Landung stets im Rücken! Wahrscheinlich liessen sich einige Piloten von diesen optimalen Wetterverhältnissen etwas abschrecken. Anders kann man sich die eher bescheidene Teilnehmerzahl von 10 Wettstreitern nämlich kaum erklären. Pünktlich um 10:02 Uhr eröffnete Flört im Twin den Wettkampf – der Schreibende als Passagier im Vordersitz dabei. Und schon die erste Landung kündigte es an: er hatte einen Lauf! Flört versicherte zwar, er sitze während der Schulung ja schon viel im Twin, landen täten jedoch meistens die Schüler… Read More

Gratulation: M-Lizenz für Kopi (Pascal Wenger)

Posted by | Allgemein, News | 3 Comments

Pascal hat im Oktober den M-Lizenz Kurs (Luftfahrzeugmachaniker) besucht und nach einigen Tagen Selbststudium die Prüfung erfolgreich bestanden. Chapeau!

Damit ist Kopi, neben Stich, das zweite Mitglied der SGOW mit einer M-Lizenz. Er ist damit berechtigt an Segelflugzeugen und Motorseglern in Kunststoffbauweise die Tätigkeit eines Luftfahrzeugmachanikers auszuüben, sowie Überholungen, grosse Änderungen und grosse Reparaturen durchzuführen, zu überwachen und eine entsprechende Unterhaltsbescheinigung auszustellen.

Für die SGOW ist es natürlich super, dass wir weiterhin im Baubetrieb selbständig arbeiten können und nicht Externe brauchen um unsere Unterhaltsarbeiten zu überwachen. Es ist auch super, dass nicht alle Verantwortung auf Stich lastet. Zusammen mit Tram und den Hilfsbauleitern Rolli und Balsa, sind wir nun wirklich sehr gut aufgestellt. Also macht weiterhin voller Elan im Baubetrieb mit. Stich hat ja bereits die Termine publiziert.

Verfolge die SGOW live auf dem Flugplatz Live Webcam