Christoph B.

Ziellandekonkurrenz 2018 Bericht

Posted by | Allgemein | One Comment

Unser Cheffluglehrer Thomas Bächler/Flört konnte am Sonntag 14. Oktober bei prächtigem, warmem Kaiserwetter 13 Piloten der SGOW zum Briefing begrüssen und in die seit Jahren bewährte Wettkampfaufgabe einweisen. Mit Start um genau 10:00 Uhr eröffnete die erste Besatzung mit der Twin den Wettbewerb, danach ging es Schlag auf Schlag. In der Mittagspause genossen wir einmal mehr eine von Guido Müller/Zoom perfekt zubereitete, stärkende Gerstensuppe. Der Wettkampf verlief sehr animiert, es gelangen zehn Flüge mit nur null, einem oder zwei Punkten und es zeichneten sich an der Spitze knappe Abstände ab. Mit dem 26. wettkampfmässigen Flug endete kurz vor 17:00 Uhr die ZLK 2018. Nach dem Aufräumen konnte mit dem Abendessen zum gemütlichen Teil des Tages übergegangen werden.

Zwischen Hauptgang, einem hervorragenden thailändischen Nudelgericht, und köstlichen Desserts erfolgte die mit Spannung erwartete Siegerehrung. Flört verkündete im ersten Rang und als Gewinner des begehrten Wanderpreises unseren Obmann, Peter Steinmann/Reuti mit drei Punkten. Er war punktgleich mit Daniel Hirschi/Lenti welcher aufgrund des schlechteren Resultats mit der Twin-II auf den zweiten Platz gesetzt wurde. Auf dem dritten Rang klassierte sich Thomas Bächler/Flört mit 4 Punkten.

Übrigens wurden zwei zu lange (alle mit der Twin-II) und fünf zu kurze Landungen (alle mit der LS-4) registriert. Der Schreibende verzeichnete zwei davon, somit 50 Punkte, was ihn als Letzten der Rangliste traditionsgemäss zum verfassen dieses Berichts qualifizierte.

Ein herzliches Dankeschön aller Teilnehmer gilt Flört für die perfekte Organisation der Ziellandekonkurrenz, unserem bewährten Schlepppiloten Oliver Bachmann, er hat am vergangenen Sonntag 29 Schlepps durchgeführt, dem „Küchenchef“ Zoom sowie allen nicht namentlich genannten Helfern welche die erfolgreiche Durchführung des Wettbewerbs ermöglichten. Wir freuen uns schon auf die ZLK 2019.

Christoph Brun, 16.10.2018

Ziellandekonkurrenz 2016

Posted by | Events | 3 Comments

Nachdem es der Wettergott mit dem ersten Durchführungstermin nicht gut meinte und der Wettbewerb um eine Woche verschoben werden musste, herrschte am Sonntag 16. Oktober perfektes Flugwetter für eine faire und erfolgreiche Durchführung der Ziellandekonkurrenz 2016.

Unser Cheffluglehrer Thomas Bächler/Flört konnte beim Briefing mit 18 Piloten eine rekordverdächtige Teilnehmerzahl vermelden und in die seit Jahren bewährte Wettkampfaufgabe einweisen. Als Gastteilnehmer begrüsste Flört zudem das ehemalige SGOW Mitglied und BAZL-Experten Alois Lüthold/Tula.

Der Wettkampf verlief sehr animiert, gelangen doch beispielsweise sieben Flüge mit nur einem oder zwei Punkten und es zeichneten sich bei der Spitze sehr knappe Abstände ab. Zwischendurch erlaubte es das warme Wetter die von Pascal Wenger und Guido Müller/Zoom köstlich zubereitete Gerstensuppe im T-Shirt unter freiem Himmel einzunehmen. Um 17:14 Uhr erreichte die Spannung ihren Höhepunkt als der Vorjahressieger und Obmann Peter Steinmann/Reuti in den Wettkampf einstieg. Konnte er den bis dahin Führenden noch verdrängen? Mit dem 36. wettkampfmässigen Flug endete kurz vor 18:00 die ausgezeichnet organisierte ZLK 16. Nach dem Aufräumen konnte mit dem Abendessen zum gemütlichen Teil des Tages übergegangen werden.

Zwischen Hauptgang, einem hervorragenden Risotto, und Dessert erfolgte die mit Spannung erwartete Siegerehrung. Flört verkündete im ersten Rang und als Gewinner des begehrten Wanderpreises Lukas Rieder. Er erzielte mit nur einem Punkt aus zwei Flügen ein hervorragendes Resultat. Pascal Wenger erreichte mit sehr guten vier Punkten den zweiten Rang. Knapp dahinter lagen punktgleich mit fünf Punkten Daniel Hirschi/Lenti und Jan Keiser. Aufgrund des besseren Resultats mit der Twin-II wurde Lenti auf den dritten Platz gesetzt und Jan musste mit der „Ledermedaille“ vorlieb nehmen.

Übrigens wurden eine zu lange und neun zu kurze Landungen registriert. Der Schreibende verzeichnete zwei davon, somit 50 Punkte, was ihn als Letzten der Rangliste traditionsgemäss zum verfassen dieses Berichts qualifizierte.

Abschliessend dankt der Berichterstatter im Namen aller Teilnehmer: Flört für die perfekte Organisation der ZLK 16, Jost Vogler, unserem bewährten Schlepppiloten, er hat im Rahmen der ZLK rekordverdächtige 38 Schlepps durchgeführt, den „Küchenchefs“ Pascal Wenger und Philip Zeller (Abendessen) sowie allen nicht namentlich genannten Helfern welche die erfolgreiche Durchführung der ZLK 16 ermöglichten. Wir freuen uns schon auf die Durchführung 2017.

rangliste-zlk2016

Verfolge die SGOW live auf dem Flugplatz Live Webcam